CP-2005.11NSNNTXN 120 05.11NSNN

CP-2005, CPU/1core, 2xETH100/10, ---, 128kB databox, LCD-7mm, CH1-4, 6x AI/DI, 6x RO, 2x AO, 1xCIB

DI 3x DI/AI
3x DI/AI/HSC
DO 6x RO
AI 6x AI / DI
siehe DI
AO 2x AO
COM 2x ETH 10/100
4x serieller Kanal (2x freier Steckplatz)
1x USB Gerät
1x USB-Host
1x TCL2-Master
1x CIB-Master
SENSOR
Bild Produktvarianten Variantenbeschreibung
CP-2005.11NSNN Databox: 128 kB
Prozessor: 1 Kern, ARMv7 792 MHz
Display: OLED-Display klein 26 x 7 mm
CP-2005.11NSLN Databox: 128 kB
Prozessor: 1 Kern, ARMv7 792 MHz
Display: OLED-Display klein 26 x 7 mm
Modem: LTE1 installiert
CP-2005 ist ein Foxtrot-Basismodul der zweiten Generation, das eine optimale Kombination einer Zentraleinheit mit einer integrierten Kombination von 12 digitalen und analogen Ein- und Ausgängen darstellt. Die kompakte Größe nimmt eine Breite von 6 Modulen auf einer DIN-Schiene ein. Somit ist auch eine Variante mit eingebautem LTE-Modem zur direkten Verbindung mit dem Internet über einen Mobilfunkbetreiber möglich.
Natürlich gibt es Master für beide Systemerweiterungsbusse - TCL2 (bis zu 10 adressierbare Module) und Zweidraht-CIB Common Installation Bus® (bis zu 32 adressierbare Module). Es kann daher wie andere Basismodule erweitert werden.

Es ist mit insgesamt 12 E / A ausgestattet:
  •     Sechs Mehrzweckeingänge, von denen jeder entweder analog oder binär verwendet werden kann
  •     zwei analoge Ausgänge zur proportionalen Steuerung verschiedener angeschlossener Geräte.
  •     Sechs separate Relaisausgänge, die in zwei Dreiergruppen mit einem eigenen gemeinsamen Anschluss organisiert sind
Kommunikationsfähigkeiten des Basismoduls CP-2005:
  •     2x Ethernet-Schnittstelle 100 Mbit / s mit jeweils bis zu 32 gleichzeitigen Verbindungen (Programmierung und allgemeine IP-Kommunikation)
  •     USB micro (Programmierung)
  •     USB A für Flas-Speicher, WLAN-Adapter (Client und AP - Access Point) usw.
  •     Variante mit integriertem LTE-Modem für die direkte drahtlose Verbindung zum Internet über einen Mobilfunknetzbetreiber
  •     Steckplätze für bis zu 4 optionale serielle Schnittstellen RS-485, RS-232
24 V DC Stromversorgung, Möglichkeit des direkten Anschlusses einer Pufferbatterie für unterbrechungsfreien Betrieb bei 230 V AC Netzausfall.

CP-2005 ist mit einer neuen leistungsstarken Zentraleinheit (CPU-Serie L) mit Speicher ausgestattet
  •     1 MB für Anwenderprogramm,
  •     128 MB interner Datenträger zum Speichern von Dateien mit parallelem Zugriff aus dem LAN als Netzwerkdatenträger,
  •     16 MB schnelle RAM-Disk
  •     128/256 kB Datalobox
  •     microSD-Kartensteckplatz bis zu 1 TB
  •     Die Dateiverwaltung erfolgt über ein Journaling-Dateisystem
  •     Lokale Kommunikation mit dem Benutzer über OLED-Display (4 Zeilen / Grafik) und 6-Tasten-Tastatur
Bestellnummer TXN 120 05.11NSNN
Teco-Code TXN 120 05.11NSNN
Kategorien Foxtrot 2 - Grundmodule
Stichworte -
Systemparameter der Zentraleinheit
Reihe der Zentraleinheit I
Anwenderprogrammspeicher 1 MB
Speicher für Benutzervariablen / einschließlich RETAIN-Variablen 320 kB/48 kB
Anweisungslänge 4 Byte
Sicherung des Programmquellcodes in der SPS Ja, optional in Mosaic
Online-Programmwechsel in der SPS Ja, einschließlich Änderungen in I / O-Konfiguration
DataBox - zusätzlicher interner Datenspeicher 128/257 kB, optional
Dateisystem - SPS-interne Festplatte 128 MB, Journal-Dateisystem
Dateisystem - RAM-Platten-SPS 16 MB
Dateisystem - USB-Flash-Laufwerk Unterstützt
Dateisystem - Micro SD-Karte unterstützt (außer WLAN1 Varianten)
Optionaler Speicherkartensteckplatz microSD - Card Slot (<= 1TB)
Zykluszeit pro 1k logischer Anweisunge 0,036 ms
Zykluszeit für 1k Integer-Operationen 0,044 ms
Zykluszeit für 1k Gleitkommaoperationen 0,043 ms
Entwicklungsumgebung Mosaic v2018.2 oder höher
Programmiersprachen ST, IL, LD, FBD, SFC, CFC
RTC - Sicherungszeit typ. 500 Stunden
Integrierter Webserver Ja
Integrierter Datenlogger Ja
Zugriff auf SPS-Variablen über Web-API Ja
COM - Kommunikation - IP/Ethernet
Ethernet 10/100 Mb (ETHx) 2
WLAN1 (intern, optional) 1
WLAN2 (extern über USB-host, optional) 1
LTE-Schnittstelle (LTEx, optional) 1
Verfügbare Systemmodi an ETH und WLAN UNI, PC, PLC, PLD
Verfügbare Systemmodi für LTE UNI - Austausch über UDP, TCP und Unterstützung von SSL/TLS-Verschlüsselung PC - EPSNET-UDP / EPSNET-TCP
COM - USB
USB-device Schnittstelle 1x micro-USB
USB host Schnittstelle 1x USB-A
Verfügbare Systemmodi auf USB PC
COM - Serielle Kanäle
max. Anzahl optionaler serieller Kanäle im Basismodul 4
Anzahl Steckplätze für optionale Submodule mit Schnittstelle (MR-013x) 2
max. Anzahl erweiternder serieller Kanäle auf dem TCL2-Bus 6
Verfügbare Systemmodi auf CH5-10 UNI, CSJ (CAN)
COM - Systembusse
TCL2 - System-E/A-Bus 1x TCL2 master
TCL2 – Bereich eines Zweigs des System-E/A-Busses 10 E / A-Module + 4 Bedienfelder + 6 serielle Kanäle
CIB - Common Installation Bus (R): Installations-E/A-Bus 1x CIB master (100 mA)
CIB - Adressbereich eines Zweiges des Installationsbusses 32 CFox-E/A-Module
DI - Parameter der Binäreingänge DC (Gruppe A)
Anzahl der Eingänge pro Gruppe 6
Gemeinsamer Draht minus
Eingabetyp Typ 1 (IEC) - passiv
Galvanische Trennung von Eingängen von internen Schaltkreisen Nein
Diagnostik LED-Eingangs-Aktivierungsanzeige auf dem Modulfeld
Eingangsspannung für log. 0 0 V DC; -5 V DC min.; +5 V DC max.
Eingangsspannung für log. 1 24 V DC; 15 V DC min.; 30 V DC max.
Eingangsstrom bei Log. 1 (typ.) 5 mA typ.
Verzögerung vom log. 0 zum log. 1 500 μs
Verzögerung vom log. 1 zu log. 0 500 μs
Minimale Breite des erfassten Impulses 500 μs
Warnung Beachten Sie, dass die GND-Anschlüsse in den Arrays 24 V DC und ANALOG OUTPUTS liegen Sie sind innerhalb des Systems verbunden. Es ist nicht wünschenswert, den GND-Anschluss im ANALOG-Feld anzuschließen AUSGÄNGE mit negativem Spannungsversorgungssystem werden ebenfalls so eingespeist, als ob sie sich kreuzen würden Der GND-Anschluss hat die Schleife geschlossen und dadurch möglicherweise Störsignale induziert.
HSC - Spezielle Funktionen von Binäreingängen / Zählern
Unidirektionaler Zähler (UP) 3x (DI3); (DI4); (DI5)
HSC - Zähler Eingabeparameter
Zähler: Eingangsfrequenz / Auflösung 1 kHz
Impulsbreite min. 500 μs
Verzögerung vom Protokoll. 0 zum Einloggen. 1 500 μs
Verzögerung vom Protokoll. 1 zu loggen. 0 500 μs
Bereich der Register bis zu 32 Bits, 0 bis 4 294 967 296
RO - Parameter der binären Relaisausgänge (Gruppe A)
Parameter gültig für die Terminals DO0 - DO5
Anzahl der Relaisausgänge 6
Anzahl der Ausgabegruppen 2
Organisation der Relaisausgänge in Gruppen 3x (DO0-DO2) + 3x (DO3-DO5)
Diagnose Alarmsignalisierung ein Panel-Modul
Schaltstrom 3 A max., 100 mA min.
Schaltspannung 250 V AC max., 5 V AC min., 30V DC max.
Kurzzeitige Ausgangsüberlastbarkeit - inrush 4 A max.
Strom durch gemeinsame Klemme 10 A max.
Kontaktschlusszeit typ. 10 ms
Kontakt Öffnungszeit typ. 4 ms
Grenzwerte der geschalteten ohmschen Last Max. 3A bei 30 V DC oder 230 V AC
Induktive Lastgrenzen schalten DC13 Max. 3 A bei 30 V DC
Induktive Lastgrenzen schalten AC15 Max. 3 A bei 230 V AC
Schalthäufigkeit ohne Last Max. 300 Schaltungen / Min.
Schalthäufigkeit bei Nennlast Max. 20 Schaltungen / Min.
Mechanische Lebensdauer min. 5.000.000 Zyklen
Elektrische Lebensdauer bei maximaler ohmscher Last min. 100,000 cycles
Elektrische Lebensdauer bei maximaler Last induktiv DC13 min. 100.000 Zyklen
Elektrische Lebensdauer bei maximaler Belastung induktiv AC15 min. 100.000 Zyklen
Behandlung der induktiven Last Externes RC-Glied, Varistor (AC), Diode (DC)
Isolationsspannung zwischen Ausgängen und internen Schaltkreisen 3750 V AC
Isolationsspannung zwischen Ausgangsgruppen untereinander 3750 V AC
AI - Organisation der Analogeingänge
Gesamtzahl der Analogeingänge 6
Anzahl der Eingänge pro Gruppe 6
Anzahl der analogen Eingangsgruppen 1
Eingabetyp mit gemeinsamer klemme
Gemeinsamer Draht Minus
Galvanische Trennung von internen Stromkreisen Nein
Diagnostik Überlastmeldung im Statuswort
Externe Stromversorgung Nein
Digitale Auflösung 12 bit
Konvertertyp Annäherung
Wandlungszeit 20 μs
Betriebsarten Periodische Erfassung von Eingängen
Filtration Tiefpassfilter, digitales Kammfilter 50/60 Hz
Isolationspotential 500 V DC zwischen Eingang und internen Stromkreisen
AI - Analoge Eingangsbereiche (Gruppe A)
Spannung 0 bis 10 V / 2,579 mV
Spannung 0 bis 2 V / 805,9 μV
Eingangsimpedanz im Spannungssignalbereich > 20 kΩ
Zulässige Dauerbelastung - Spannungseingang -20 V bis +30 V
Spannungseingangsfehler - max. Fehler bei 25 ° C ± 0,4% vom Skalenendwert
Eingangsspannungsfehler - Temperaturkoeffizient ± 0,03% vom Endwert / K
Spannungseingangsfehler - Nichtlinearität ± 0,07% vom Skalenendwert
Spannungseingangsfehler - Wiederholgenauigkeit unter stationären Bedingungen 0,05% vom Skalenendwert
Strom 0 bis 20 mA / 8,059 μA
Strom 4-20 mA
Eingangsimpedanz im Strombereich 100 Ω
Zulässige dauerhafte Überlast - Stromeingang, Widerstand 100 R ± 5 V / 50 mA max.
Aktueller Eingabefehler - Maximaler Fehler bei 25 ° C ±0,4% vom Skalenendwert
Fehlerstrom-Eingang - Temperaturkoeffizient ± 0,03% vom Endwert / K
Fehlerstrom-Eingang - Nicht-Linearität ± 0,07% vom Skalenendwert
Fehlerstrom-Eingang - Wiederholbarkeit bei stationären Bedingungen 0,05% vom Skalenendwert
Eingangserkennung öffnen Ja, im Statuswort (Unterbereich - nur 4 - 20 mA Bereich)
Passive Sensor Pt1000, W100 = 1.385 (-90 bis +400 ° C)
Passive Sensor Pt1000, W100 = 1.391 (-90 bis +400 ° C)
Passive Sensor Ni1000, W100 = 1.500 (–60 bis +200 ° C)
Passive Sensor Ni1000, W100 = 1,617 (-60 bis +200 ° C)
Passive Sensor Widerstandsmessumformer 0-2 kOhm
Passive Sensor Widerstandsmessumformer 0-200 kOhm
Passive Sensor KTY81-121; PTC Thermistor (-55 bis + 125 °C)
Passive Sensor NTC-Thermistor 5k / 25 °C (–40 bis + 125 °C)
Passive Sensor NTC Thermistor 10k / 25 °C (-40 to + 125 °C)
Passive Sensor NTC Thermistor NTC 12k / 25 °C (-40 bis + 125 °C)
Passive Sensor NTC-Thermistor 15k / 25 °C (-40 bis + 125 °C)
Passive Sensor NTC-Thermistor 20k / 25 °C (-40 bis + 125 °C)
Eingangsimpedanz im Signalbereich RTD > 20 kΩ
Widerstandsmessfehler - maximaler Fehler bei 25 ° C ± 0,5% vom Skalenendwert
Widerstandsmessfehler - Temperaturkoeffizient ± 0,05% vom Endwert / K
Widerstandsmessfehler - Nichtlinearität ± 0,09% vom Skalenendwert
Widerstandsmessfehler - Wiederholgenauigkeit unter stationären Bedingungen 0,07% vom Skalenendwert
Erkennung eines unterbrochenen Sensors ja, Überlaufmeldung
AO - Parameter der analogen Ausgänge
Gemeinsame Drahtgruppen minus
Galvanische Trennung von internen Stromkreisen Nein
Ausgabetyp aktiver Spannungsausgang
Konverterauflösung 12 bit
Zeitpunkt der Überweisung 10 μs
Analogausgangsfehler - Maximaler Fehler bei 25 ° C ± 2% vom Skalenendwert
Analogausgangsfehler - Temperaturkoeffizient ± 0,3% vom Endwert / K
Analogausgangsfehler - Linearität ± 0,7% vom Skalenendwert
Analogausgangsfehler - Wiederholgenauigkeit unter stationären Bedingungen ± 0,5% vom Skalenendwert
Spannungsausgang - Ausgangsspannung 0 - 10,5 V
Spannungsausgang - Auflösung 1 LSB 2,589 mV
Spannungsausgang - maximaler Ausgangsstrom 10 mA
Stromversorgung
Versorgungsspannung, Toleranzen 24 V DC, +25%, -15%, SELV
Maximaler Stromverbrauch 10 W
Wärme-/Leistungsverlust des Moduls 12 W
Interner Schutz Ja, PTC-Wendesicherung
CIB-Zweigversorgung - Parameter des eingebauten Masters 1x 100 mA/ 24 V DC
Stromversorgung von der ETH, passiver PoE - Eingang (Appliance) ETH1/Power In
Stromversorgung von der ETH, passiver PoE - Ausgang (Quelle) ETH2 / Power out, Jumper Konfiguration
Stromversorgung von der ETH, passive PoE - Injektorparameter 24 V DC, 1A
Abmessungen und Gewicht
Gewicht ca. 200 g
Produktabmessungen (Breite x Höhe x Tiefe) 105 x 90 x 62 mm
Modulbreite in Vielfachen von M (17,5 mm) 6M
Betriebsbedingungen, Produktnormen
Produktstandard ČSN EN 61131-2: 2008 (idt IEC 61131-2: 2007) - Programmierbare Steuereinheiten
Elektrische Schutzklasse II, nach ČSN EN 61140 ed.3: 2016 (idt IEC 61140:2016)
IP-Schutzgrad gemäß ČSN EN 60529: 1993 (idt IEC 529: 1989) IP20
Arbeitsbereiche Normal, gemäß ČSN 33 2000-1 ed.2: 2009 (mod IEC 60354-1: 2005)
Grad der Verschmutzung 1, gem. ČSN EN 60664-1 ed.2:2008 ( idt IEC 60664-1:2007)
Überspannungskategorie Installation II, gemäß EN 60664-1 ed_2: 2008 (idt IEC 60641-1: 2007)
Art des Geräts Modul auf DIN-Schiene
Arbeitshaltung Vertikal
Art des Betriebs (Betriebsfrequenz) Permanent
Umgebungsbetriebstemperaturen -20 °C bis + 55 °C
Betriebstemperatur Maximum (° C) +55°C
Relative Luftfeuchtigkeit im Betrieb 10% bis 95% ohne Kondensation
Betriebsatmosphärendruck Mindest. 70 kPa (<3.000 m über dem Meeresspiegel)
Lagertemperaturen -25 °C bis + 70 °C
Elektromagnetische Verträglichkeit, mechanische Beständigkeit
Elektromagnetische Verträglichkeit / Emissionen B, nach EN 55032 ed. 2: 2017 (idt CISPR 32: 2015)
Emissionen - Hinweis Dieses Produkt kann in Bereichen, in denen Radio- und Fernsehempfänger voraussichtlich weniger als 10 m entfernt sind, Funkstörungen verursachen. In diesem Fall kann der Benutzer aufgefordert werden, geeignete Maßnahmen zu ergreifen
Elektromagnetische Verträglichkeit / Störfestigkeit Mindest. gemäß EN 61131-2: 2007
Widerstand gegen sinusförmige Schwingungen 10 Hz bis 57 Hz Amplitude 0,075 mm, 57 Hz bis 150 Hz Beschleunigung 1 G (Fc-Test gemäß EN 60068-2-6: 1997 (idt IEC 68-2-6: 1995), 10 Zyklen in jeder Achse.)
Verpackung, Transport, Lagerung
Beschreibung Das Modul wird gemäß den internen Verpackungsanweisungen in einer Papierschachtel verpackt. Das Paket beinhaltet Folgendes Dokumentation. Die Umverpackung erfolgt entsprechend dem Auftragsumfang und der Transportart zum Transport ein Versandstück mit den für den Transport erforderlichen Transportetiketten und sonstigen Angaben. Der Transport vom Hersteller erfolgt in der bei der Bestellung vereinbarten Weise. Produkttransport Die eigenen Mittel des Kunden müssen mit einem verdeckten Transportmittel in der angegebenen Position ausgeführt werden Etikett auf der Verpackung. Die Box muss so verstaut werden, dass eine spontane Bewegung verhindert wird Beschädigung der Umverpackung. Das Produkt darf während Transport und Lagerung keiner direkten Witterung ausgesetzt werden Einflüsse. Der Transport ist bei Temperaturen von -25 ° C bis +70 ° C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 10% zulässig. bis zu 95% (nicht kondensierend) und einem Mindestluftdruck von mehr als 70 kPa. Die Lagerung des Produktes ist nur in Reinräumen ohne leitenden Staub, aggressiv, zulässig Gase und Dämpfe. Die am besten geeignete Lagertemperatur beträgt 20 ° C.
Installation
Montagebeschreibung Montage in der Schalttafel
Montagebeschreibung Das Grundmodul wird senkrecht auf der U-Schiene ČSN EN 50022 montiert. Die Montage der Baugruppe (Grundmodul und ggf. Peripheriemodule) erfolgt nach TXV 004 50.
Austauschbare Submodule Die optionalen MR-013x-Submodule der seriellen Schnittstelle sind im Basismodul CP-2007 auf der Bodenplatte montiert, die nach Entfernen des Gehäusebodens zugänglich ist. Wir kümmern uns nur um das Modul ohne Netzteil!
Verbindung
Stromversorgung und Systemkommunikation Stecker mit 2,5 mm2 Schraubklemme
Verbindung - Ein- / Ausgänge Stecker mit Schraubklemme 2,5 mm2
Ethernet RJ-45
Serielle Kanäle Schraubanschluss 9x 1,5 mm2
USB-Geräteverbindung Typ Micro B
USB-Host-Verbindung Typ A
Modulbetrieb
Modulkonfiguration Das Modul wird über die MOSAIC-Programmierumgebung bedient, eingestellt und diagnostiziert. Es ist auch möglich, über einen Webbrowser auf Port 8080 eine Verbindung zur SPS herzustellen. Wenn für die SPS eine IP-Adresse festgelegt wurde, z. B. 192.168.134.178 (Standardadresse auf Port ETH1, Port ETH2 hat DHCP aktiviert), geben Sie die Adresse einfach in das Formular ein http://192.168.134.178:8080 und der Webbrowser zeigt die SPS-Konfigurationsseiten an.
Inbetriebnahme Nach dem Anlegen der Versorgungsspannung ist das Modul betriebsbereit. Die MODE-Taste ist auf dem Modulfeld verfügbar, um die aktuell eingestellte IP-Adresse der Ethernet-Schnittstelle anzuzeigen. Die Parameter aller Schnittstellen werden in der Mosaic-Programmierumgebung festgelegt. Die genaue Vorgehensweise zum Einrichten finden Sie in der Dokumentation zu TXV 004 50. Weitere Aktivitäten (Programmieren, Debuggen von Anwendungen usw.) werden in der MOSAIC-Entwicklungsumgebung ausgeführt.
Moduldiagnose Das grundlegende Diagnosesystem des Moduls ist Teil seiner Standardsoftware. Es arbeitet ab dem Einschalten des Moduls und unabhängig vom Benutzer. Diagnosefehlerzustände des Moduls und der angeschlossenen Peripheriemodule der Baugruppe werden auf dem Moduldisplay gemeldet und stehen dem Mastersystem zur Bearbeitung zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie in TXV 004 50.
Wartung
Beschreibung Das Modul ist unter allgemeinen Installationsbedingungen wartungsfrei.
Beachten Da das Modul Halbleiterkomponenten enthält, müssen beim Umgang mit der entfernten Abdeckung die Grundsätze für die Arbeit mit elektrostatisch empfindlichen Komponenten beachtet werden. Ohne Schutzmaßnahmen dürfen die Leiterplatten nicht direkt berührt werden !!!
Garantie
Allgemein Die Garantie- und Reklamationsbedingungen unterliegen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Teco a.s.
Beachten Sie müssen alle Bedingungen dieser Dokumentation erfüllen, bevor Sie das System einschalten. Das System darf nicht in Betrieb genommen werden, es sei denn, es wurde überprüft und bestätigt, dass die Maschinen, zu denen das System gehört, den Anforderungen der Richtlinie 89/392 / EWG entsprechen, soweit sie für sie gelten. Dokumentation freibleibend.

HW-Dokumentation

PDF

CP-2005 - Grundlegende Dokumentation (de)

4,82 MB, (DE)

Bedienungsanleitung

PDF

CP-2005 - Benutzerhandbuch (en)

2,69 MB, (EN, RU, DE)
PDF

Foxtrot 2 Serielle Kommunikation (en)

2,25 MB, (EN, RU, DE)

Dateien für Designer

DWG

CP-2005-11NSNN - Technische Zeichnung M01 DWG

238,69 kB
DXF

CP-2005-11NSNN - Technische Zeichnung M01 DXF

902,56 kB
DWG

CP-2005.11NSNN - Technische Zeichnung S01 DWG

57,16 kB
DXF

CP-2005.11NSNN - Technische Zeichnung S01 DXF

87,69 kB
DWG

CP-2005.11NSLN - Technische Zeichnung M01 DWG

240,57 kB
DXF

CP-2005.11NSLN - Technische Zeichnung M01 DXF

910,18 kB
DWG

CP-2005_11NSLN - Technische Zeichnung S01 DWG

57,16 kB
DXF

CP-2005_11NSLN - Technische Zeichnung S01 DXF

87,69 kB

EC - Konformitätserklärung

PDF

Foxtrot 2 - EC Konformitätserklärung (en)

590,15 kB, (EN, RU, DE, UA)
  • Example of calculating the capacity of the backup battery for the CP-2005 power supply - ...f the required battery capacity for backup power supply of the basic Foxtrot module. The typical power consumption of the CP-2005 basic module, with the relays open, is approx. 3W (each closed relay adds approx. 0.2W). The quiescent power of th...
  • DRC-40A, power supply backup of CP-2005 using 12V voltage - ...Dimensions 40 x 90 x 100 mm   Fig. 1. Example of CP-2005 backup power supply Notes: The CP-2005 module does not have a "potential-free contact" binary input mo...
  • DRC-60B, example of CP-2005 backup power supply - ...Dimensions 40 x 90 x 100 mm   Fig. 1. Example of CP-2005 backup power supply Notes: The switched-off power supply, after connecting only the batteries, does no...
  • DRC-40B, CP-2005 power backup example - ...Dimensions 40 x 90 x 100 mm   Fig. 1. Example of CP-2005 backup power supply Notes: The CP-2005 module does not have a "potential-free contact" binary input mo...
  • CP-2005 - The basic module CP-2005 is the basic module of the Foxtrot 2 control system. It is in standard version on DIN rail, in 6M cover (for dimensions of box see chapter 13.2.2 6M mechanics on DIN rail ), equipped with four removable terminal blocks. It...
  • Connecting multiple CF-2141s to a single CP-2005 - The following example shows the data connection of several CF-2141 master modules to one Foxtrot 2 basic module using the SX-1161 Ethernet switch . The example does not show the power connection. It depends on the location of individual CF-21...
  • Power dissipation of modules for calculation of switchboard heating - ...TXN 120 00.11NDNN CP-2000 CP-2000 9,0 W TXN 120 05.11NSLN CP-2005, 6M, 128 KB databox, LTE, 6x AI/DI, 6x DO relay, 2x AO CP-2005 12,0 W TXN 12...
  • Foxtrot 2 with LTE modem - ...he smallest CP-2090, are also available with an internal LTE modem.  The designation of the control panel is then eg CP-2005.11NSLN (TXN 120 05-11NSLN), where the letter L means LTE - see the table Designation of variants of basic modules TE...
  • Foxtrot 2 - Shifts to two! - ...y with one, two, three or max. With four serial channels. In the first phase, RS-232 and RS-485 are ready.   CP-2005 , CP-2080 ; Foxtrot 2 width of six modules has a built-in 4G / LTE modem. The full integration of Foxtrot into...
  • CP-2090 - ...ipped with six removable terminal blocks.  For more information on possible casting options, see the introduction to CP-2005. This module cannot be fitted with LTE and a large display. The module is not equipped with any inputs and outputs...
  • CP-2080 - ...d with two serial channel submodules.   For more information on possible casting options, see the introduction to CP-2005.   Fitting I/O Power supply 24 VDC, power consumption max. 10 W (for power supply see chap. 2.2 )...
  • CP-2007 - ...is equipped with six removable terminal blocks. For more information on possible casting options, see the introduction to CP-2005.   Fitting I/O: Power supply 24 VDC, power consumption max. 10W (see chapter 2.2 for information on p...
  • Submodules MR-0130 - MR-0134 - serial channels - ...d directly to the fast internal bus of the base module.   Optional submodules are fitted to the base plate of the CP-2005 on the bottom plate from the outside (surface towards the bottom of the module housing) to the positions indicated in...
  • FIRST INTRODUCTION TO TECOMAT FOXTROT 2 PROGRAMMABLE CONTROLLERS - ...moving the bottom of the housing     Basic arrangement of Foxtrot 2 Fig 2. Basic module CP-2005 without WLAN1 or LTE1 (TXN 120 05.x1NSNN) Fig 3. Basic module CP-2005 with LTE1 interface (TXN 120 05.x1N...
  • CF-2141 CIB master for Foxtrot 2 - The CF-2141 module is a CIB bus master for the Foxtrot 2 system (CP-2xxx central units), which allows the connection of one CIB line (up to 32 CIB units). The CF-2141 module provides internally a full-fledged power supply for CIB lines (it contain...
  • Analog input - ...ly RTD (temperature sensors) connection (see https://catalog.tecomat.cz/en/product/cp-1000#params). Other types of CPUs like CP-2005 (https://catalog.tecomat.cz/en/product/cp-200511nsnn#params), CP-2007 (https://catalog.tecomat.cz/en/product/cp-20071...